Saisonende in der NLB

Das letzte Spiel der Saison, die Lions sind in Wil und treten gegen die Piraten an. Mit etwas Verspätung sind die Lions angekommen. Alles musste etwas schneller gehen als sonst. Es war Vorsicht geboten, denn die Anzahl der Spieler der Lions waren auf das Minimum. Geplant waren 10 Spieler auf dem Spielfeld, 9 standen. Ramon sollte noch kommen. Hoch motiviert machten die Lions das infield outfield als sich Alejandro sich am Knie verletzt. Genau was nicht passieren sollte. Blitz artig versuchte man Ramon zu erreichen, der unterwegs sein sollte. Nach mehreren Versuchen kam die schlechte Nachricht, dass Ramon nicht kommen konnte wegen eines Unfalls. Die Frage war, bekommen wir einen Spieler von den Piraten oder gehen wir nach Hause. Es ging nicht lange und die Piraten gaben uns einen Spieler, also hiess es «Play ball! ». Es war ein sehr auswechselhaftes Spiel. Die Lions mit einer hervorragende Defensive, Markus mit ganz gute Plays als Shortstop und Mario fabelhaft auf dem Mound. Zum Schluss wurde es etwas knapp, Marios Arm streikte aber Mario haltet durch. Nicht zu vergessen, der starke Homerun von Hanel die uns die Führung gab.

Im zweiten Spiel war die Frage, wer der Pitcher sein sollte. Es wurde nicht lange überlegt und Hanel entschied sich für James, James begann etwas schwach, machte uns aber nicht viel aus, denn die Lions hatten gut geschlagen und von Anfang an paar Runs reingeholt. In der Defensive wird nach mehreren Walks Pitcher James ausgewechselt und Coach Hanel bringt sich selber als Pitcher ins Spiel. Dann das Highlight des Spiels: Kaito fängt bei einem Double Steal den Ball direkt beim 2nd Base, berührt die Base und wirft eine Rakete zu Benji auf Eins. Mit 2 Runners und 0 Outs wurde das Tripple Play gemacht und die Lions rennen Kaito-hoch-lobend Richtung Dug-out.

Das vierte Inning kann aber in die Vergessenheit gehen. Das Momentum des letzten Innings können die Lions nicht weiter in die Offensive bringen und können nicht Punkten. Nach weiteren Walks und vielen Errors sieht es nicht gut aus, es kommen 9 Punkte rein für die Pirates. Es ging somit von 11:6 für die Lions zu 15:11 für die Pirates. Im letzten Inning kommt ein kleines Schimmer Hoffnung, nach Hit und Error kann ein Punkt reingebracht werden aber das wars dann auch. Die Lions verlieren das Spiel 16:12.