Juniors in Action

IMG_3946

Die Lions nahmen an diesem Wochenende mit den Juveniles und Cadets am Hallenturnier in Rümlang teil.

Als letzten Test vor der Saison gings noch einmal in der Halle zur Sache, diesmal beim Turnier in Rümlang. Am Samstag waren erst die Juveniles an der Reihe, bevor dann am Sonntag auch die Cadets ins Geschehen eingriffen.
Viele gute Ansätze und Spiele lassen die Vorfreude auf die Saison wachsen.

Die Juveniles konnten im ersten Spiel des Tages ganz und gar nicht überzeugen.
Einem müden Beginn folgte ein schlechter Abschluss und so wurde man kalt abserviert.
Das wollte man sich so nicht gefallen lassen und so steigerte sich die Truppe von Coach Roger Savoldelli von Spiel zu Spiel und konnte die Leistung am Schluss mit einem Sieg im Spiel um Platz 3 krönen.
Die Verbesserungen der letzten Wochen waren klar ersichtlich, nun gilt es den Schwung in die nächsten Wochen bis zum Saisonstart mitzunehmen.

Am Sonntag wollten die Cadets konzentriert und diszipliniert ins erste Spiel starten, aber damit war auch nichts. Weder mental noch kämpferisch war man auf dem Platz angekommen und so raste das Spiel im Eiltempo an den Black Hawks vorbei.Die mahnenden Worte des Coaches konnte man im zweiten Spiel gegen die Topfaforiten und Schweizer Meister aus Thun bereits umsetzen. Einem guten Start verdankte man sogar die 1-0 Führung, aber dann leider ein Error bei 2 Outs und die Hunters gingen in Front. Die Black Hawks spielten im Grossen und Ganzen weiter solide, einige Hänger brachten aber noch etliche Punkte für Thun und unsere Angriffsbemühungen hatten wir beinahe eingestellt, somit konnte man auch den Hunters kein Bein stellen.

Die Steigerung war aber unübersehbar und so ging man guten Mutes ins Spiel gegen die Unicorns. Der stabilen Defense und gesteigerten Offense der Zürcher hatten die Unicorns zu Beginn nicht viel entgegenzusetzen und die Black Hawks gingen 5-1 in Front.Das Spiel wurde aber hektischer: Ein schönes Play der Hawks am Homeplate wurde als Out gewertet obwohl der Catcher beim Tag den Ball verlor – Glück für die Black Hawks.
Im Gegenzug vergass der Umpire die Outs zu zählen und somit wurden die Teams wieder aufs Feld geschickt, nach einigen Diskussionen wieder vom Feld geholt, Chaos pur.
Die Coaches der Unicorns waren der Auslöser und ihre Spieler kamen auch mit dem Durcheinander besser zurecht und am Ende mussten sich die Black Hawks knapp geschlagen gegeben.

Frust pur bei den jungen Lions & Rainbows und damit nicht die beste Voraussetzung um ins nächste Spiel zu gehen. Man wollte nun endlich den Sieg und spielte voll auf Angriff. Die Truck Star gaben ebenfalls Gas und so entwickelte sich ein spannendes Spiel.Eines der Highlights war ein Flyout-Double Play auf den Runner nach dem Tagup und endlich auch eine entfesselte Offense mit Homeruns. Damit war der Sieg in der Tasche und nach einer langen Pause gings im Platzierungsspiel wieder gegen den selben Gegner. Und auch hier behielten die Black Hawks die Oberhand und beendeten das Turnier als Vierter.

Es bleibt also noch einiges zu tun, schon in dieser Woche kann man in den Trainings weiter an den Schwächen arbeiten und sich auf die Saison vorbereiten.