Endlich ….

Am letzten Spieltag der regulären Saison gelang den 1.Liga Lions endlich der 1. Sieg. Mit 10-5 konnte man gegen die Stadtrivalen von den 8ers gewinnen und damit endlich endlich am Ende eines Spiels mal jubeln.

Aber auch im 2. Spiel gegen die Submarines vom Bodensee gelang fast ein Sieg, am Ende unterlag man knapp mit 7-8 nach einer grossen Aufholjagd.

Nach dem die 1.Liga Lions am 4. Spieltag in Romanshorn etwas unter der Rädern kamen (Und darum wollen wir an dieser Stelle auch nicht weiter darüber sprechen), hatte man sich vorgenommen, es am letzten Spieltag der regulären Saison besser zu machen. Als erstes wollte man Revanche gegen den Stadtrivalen von den 8ers, im zweiten Spiel wollte man zusehen, dass man den U-booten kein zu leichtes Ziel bot.

Doch bevor das Spiel gegen die 8ers überhaupt losgehen konnte, mussten die Lions aber einen ersten Schock verdauen –  Marzipan hat sich beim Aufwärmen verletzt und konnte nicht mehr mitspielen (Wir können an dieser Stelle berichten, dass es Ihr wieder viel viel besser geht, nur ist Marzipan neu eine Ente …). Zum Glück konnten die Subs noch einen U18 Spieler abstellen und so begannen die Lions in Vollbesetzung. Gegen die 8ers startete Kessler auf dem Mound und zeigt sich nach den Strapazen in Frauenfeld gut erholt. Er wurde dabei auch vom erfahrenen Riedi hinter der Plate gut geführt und unterstützt. So konnte Kessler die 8ers im 1. Inning gut im Zaun halten, deutet aber schon den weiteren Spielverlauf an – Einige Walks mischten sich mit Strike-Outs, so dass die Defense der Lions ständig gefordert war. Aber auch die Defense war manchmal nicht ganz auf der Höhe. So wurde doch einige Male der Ball etwas zuviel durch die Gegend geworfen, so dass die vorher gewalkten Batter auch noch das ein oder andere Base geschenkt bekamen. Aber zum Glück fand die Offense der Lions recht gut in die Spur und konnten Betschart doch stark unter Druck setzen. Nachdem die Lions sich so einen 6 Punkte Vorsprung erarbeite hatten, setzte die Coaches Buchheim / Streicher auf Köstinger als Closer, um den ersten Sieg ja nicht zu gefährden. Zwar musste Köstinger auch noch einen Run abgeben, macht den Sack aber am Ende zu. Und konnte die Lions endlich, endlich Ihren ersten Saisonsieg feiern.

Doch zulange dauerte die Feier nicht, einerseits war es doch ziemlich heiss und man hing eigentlich nur im Schatten ab und es galt ja noch einige Submarines zu ärgern. Im zweiten Spiel (Neu-Ente Marzipan war nun weiter aus dem Krankenhaus zurück) begannen die Lions mit US-Import Dreiding auf dem Mound und Kessler gab sein Saisondebüt hinter der Plate. Leider konnte Dreiding am Anfang nicht wirklich überzeugen und liess doch etwas zuviel zu. Man muss aber auch sagen, dass die Submarines aus allen Rohren feuerten, stark schlugen und auch auf den Bases Fehler konsequent ausnutzten. Auf der anderen Seite zeigten sich die Löwen nicht von Ihrer besten Seite. Unnötige Strike-Outs auch gerade der erfahrenen Spieler und einige Unaufmerksamkeiten der neuen Spieler sorgten rasch für eine Rückstand. So stand es bald 6-0 für die Subs. Aber dann erwachte der Kampfgeist der Löwen. Dreiding wurde besser und nach dem Buchheim / Streicher wieder Köstinger auf den Mound zogen, damit dann auch das Infield umbauten und mit Mario, Sahid, James und Claudio eine gute Mischung aus Dynamik (die Jungen) und Erfahrung (die Alten) auf dem Platz stand, gelang den Subs nicht mehr viel. Im Gegenzug kamen die Lions zu immer mehr Runs und so stand es vor dem letzten Inning der Lions 6-8. Dort gelangten Sahid und Mark auf Base und konnte sogar Dank Passed Balls bis auf Scoringposition vorrücken. Leider hatten die Lions aber auch schon ein Aus gegen sich. Als dann Sahid auch noch etwas zu agressive auf eine Passed Ball Home stehlen wollte, stand es immer noch 6-8 und die Lions hatten zwei Aus. Buchheim konnte nochmals über einen Single ins Centerfield Cole nach Hause bringen, aber leider reicht es am Ende nicht, ein weiteres Strike-Out beendet die Hoffnungen der Löwen. Aber das 7-8 war eine starke Leistung, insbesondere das Comeback der Lions am Ende war super.

Nun geht es doch noch mit einem Sieg und einen guten Abschluss in die Sommerpause, Ende August / Anfang September geht es weiter mit der Platzierungsrunde.

Fotos vom Spieltag gibt es hier.